7. Funds Forum Frankfurt

"AIFM-Richtlinie – Level II und die anstehende Umsetzung in nationales Recht: Die neue "Verwaltungsgsesellschaft" für Private Equity und geschlossene Immobilienfonds?" am 01.12.2011

Spätestens Mitte November 2011 wird die neue Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde ESMA Empfehlungen für die konkretisierenden Durchführungsmaßnahmen (Level II Maßnahmen) zur AIFM-Richtlinie abgeben. Gleichzeitig haben nationale Gesetzgeber damit begonnen, die Umsetzung in das nationale Recht vorzubereiten. Allen voran die Niederlande, die bereits einen ersten Vorschlag eines Umsetzungsgesetzes veröffentlicht haben.

 

Für einen Standort wie Deutschland, wo die Tätigkeit von Private Equity Fonds Managern bisher unreguliert ist, müssen sich Manager auf die ab 22. Juli 2013 geltenden Änderungen vorbereiten.

 

Das siebte Funds Forum Frankfurt, in Kooperation mit dem Bundesverband deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften, lud zu diesen Themen ein:

Zunächst referierte Uwe Wewel Bundesministerium der Finanzen, über den Stand des Verfahrens und die anstehende Umsetzung in das deutsche Recht. Patricia Volhard, ehem. POELLATH, berichtete über ausgewählte Anforderungen an zukünftige Strukturen sowie die Herausforderung im europäischen Kontext. Die Podiumsteilnehmer, Referenten und Gäste des Auditoriums erörterten im Anschluss das neue regulatorische Umfeld nach Level II und sich daraus ergebende Einzelfragen der nationalen Umsetzung sowie deren Auswirkungen auf bestehende und zukünftige Strukturen.

 

Gäste

  • Leitung: Prof. Dr. Matthias Casper (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

 

Podiumsgäste:

  • Uwe Wewel (ehem. Leiter des Referats Investmentwesen im BMF, Berlin)
  • Jaga Gänßler (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen, Frankfurt)
  • Xavier Jongen (Catella Real Estate AG, Berlin)
  • Kees de Ru (DIF Capital Partners, Schiphol)
  • Dr. Hanns Ostmeier (ehem. Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften, Berlin)
  • Gilles Dusemon (Arendt & Medernach, Luxemburg)
  • Patricia Volhard (ehem. POELLATH, Frankfurt)